Akne mit Hausmitteln bekämpfen


Nicht nur Jugendliche sind von unreiner Haut betroffen, auch Erwachsene müssen mit Akne kämpfen. Die Natur bietet einiges, um Pickel zu bekämpfen. Also warum immer gleich zur Chemie greifen? Besonders bei leichter bis mittlerer Akne raten Hautärzte die Kräfte der Natur zu nutzen.

 

1. Teebaumöl

Das Teebaumöl, wie der Name schon sagt, wird aus dem Teebaum gewonnen. Es besitzt desinfizierende Inhaltsstoffe, die sich zur Behandlung von Akne bewährt haben. In der Apotheke findet man Salben oder Gele, die einen fünfprozentigen Anteil an Teebaumöl enthalten. Dampfbäder mit einer Zugabe von ein paar Tropfen Öl helfen auch die Haut zu säubern. Ein Nachteil des rein natürlichen Produkts ist der etwas gewöhnungsbedürftige Geruch.

 

2. Löwenzahn

Löwenzahn unterstützt die Blutreinigung und regt den Stoffwechsel sowie die Harntätigkeit an. Somit beeinflusst das natürliche Mittel die Entgiftung des Körpers. Wenn der Körper entgiftet wird, wird auch eine reinere Haut geschaffen. Es gibt Heilpflanzensäfte mit Löwenzahn, die als Tee zubereitet werden können. Für die Zubereitung des Tees übergießt man einen Esslöffel gefüllt mit zerkleinerter Löwenzahnwurzel mit heißem Wasser und lässt ihn zehn Minuten ziehen. Löwenzahnwurzeln kauft man am besten in Apotheken.

 

3. Mahonie

Die Wirksamkeit der Mahonie konnte in klinischen Studien bewiesen werden. Das Alkaloid Berberin, das in der Rinde und den Zweigen des Mahonie-Strauches vorhanden ist, nimmt Einfluss auf die Zellvermehrung. Zudem hat Mahonie eine entzündungshemmende Wirkungsweise. Für die Behandlung von Akne gibt es Cremes oder Lotionen.

 

4. Heilerde

Heilerde, auf der Haut aufgetragen, befreit von Fett und Talg. Dadurch wird die Haut besser durchblutet und Bakterien werden absorbiert. Heilerde wirkt zudem als sanftes Peeling und entfernt abgestorbene Hautschuppen. Es gibt sie als Pulver zur äußerlichen Anwendung in Form von Spülungen, Gesichtsmasken und Bädern. Der einzige Nachteil ist der hohe Zeitaufwand: Man sollte die Heilerde mindestens dreimal wöchentlich auf die Haut auftragen und circa eine Stunde wirken lassen.

 

5. Aloe Vera

Aloe Vera spendet der Haut viel Feuchtigkeit, glättet und normalisiert gereizte Haut. Aloe Vera Produkte sind gut verträglich, da sie rein natürlich und äußerst mild sind. Als Gel erhältlich ist diese natürliche Bekämpfung von Akne allerdings nicht gerade günstig: Eine Tube kann bis zu 40 Euro kosten.

 

Falls die Naturheilmittel nicht helfen, sollte man einen Hautarzt oder eine Beratung in der Apotheke aufsuchen. Auf gar keinen Fall eine Selbstdiagnose stellen und mit alkoholhaltigen Reinigungsmitteln die Akne zu bekämpfen versuchen. Ärzte warnen auch davor, Pickel auszudrücken. Bei einem unsachgemäßen Ausdrücken gelangen Bakterien in die Tiefen der Haut und weitere Anke entsteht.

 

Bild: CandyBox Images-Fotolia.com